Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Service Learning – Gesellschaftliches Engagement und fachliche Lehre verbinden

Oktober 15 @ 9:30 - 17:30

„Service Learning” verbindet universitäre Lehre mit gesellschaftlichem Engagement. Damit gehört es aktuell zu den innovativen hochschuldidaktischen Konzepten: Studierende bearbeiten in praktischen Projekten konkrete Aufgabenstellungen aus dem zivilgesellschaftlichen Umfeld und bringen dabei universitäre Lehrinhalte problemorientiert zum Einsatz. In jedem Studiengang einsetzbar, soll Service Learning die bildungs- und persönlichkeitsbezogene Entwicklung der Studierenden fördern und zugleich gesellschaftliches Engagement in die Lehre einbinden.

Service Learning stellt besondere Anforderungen an den Aufbau und die methodische Gestaltung der Veranstaltung, erfordert aber auch ein spezielles Verständnis der Rollen von Lehrenden, Studierenden und externen „Community Partner*innen“. In einem Grundlagen- und einem Praxisteil führt der eintägige Workshop anwendungsorientiert in das Konzept und seine Umsetzung ein.

Bestandteile:
– Workshop (1 Tag – 8 AE)
– Lerntagebuch (2 AE)

Für eine Anrechnung der Veranstaltung im NRW-Zertifikatsprogramm „Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschule“ ist die Absolvierung aller Bestandteile obligatorisch.

Der Workshop führt anwendungsorientiert in das Konzept des „Service Learning“ und seine Umsetzung in der Lehre ein.

Workshopleitung:

Karsten Altenschmidt, M.A.: leitet das Service Learning-Zentrum UNIAKTIV an der Universität Duisburg-Essen (UDE). Studium der Kommunikationswissenschaft, Soziologie und Anglistik an den Universitäten Essen und Bangor (Wales), seit 2007 wiss. Mitarbeit bei UNIAKTIV (UDE). 2011-2013 Programmleiter „Regio ELF“, seit 2013 Inhaber der bundesweit ersten Dauerstelle für Service Learning. Durchführung hochschuldidaktischer Fortbildungen und freie Tätigkeit als Berater und Trainer, u.a. zu den Themen Kommunikation, Präsentation, Projektarbeit & – Management, Agilität & Design Thinking.

Intendierte Lernergebnisse:

Die Teilnehmenden

  • kennen und verstehen die Idee, konzeptionelle Gestaltung, typische Stolpersteine und das zugrundeliegende Lernverständnis des bildungsorientierten Service Learning;
  • kennen Besonderheiten der Zusammenarbeit mit externen gemeinnützigen Partnern;
  • können Service Learning in Bezug zur eigenen Lehrpraxis einordnen,
  • sind in der Lage, Service Learning in die eigene Lehrpraxis zu übertragen.

NRW-Zertifikat: Erweiterungsmodul
Materialkostenpauschale: 5,00 €

Bitte melden Sie sich über das Formular auf der Internetseite des Bonner Zentrums für Hochschullehre an.

Die Kurssprache ist Deutsch. Um aktiv am Workshop teilnehmen zu können, benötigen Sie Deutschkenntnisse auf Niveau C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen. /
The workshop is held in German. In order to actively participate, German language skills on CEFR level C1 are required.

Jingjing He

Koordinatorin Service Learning

Raum: 4.004 / Meckenheimer Allee 172, 53115 Bonn

Jessica Pilger

Studentische Hilfskraft

Raum: 4.003 / Meckenheimer Allee 172, 53115 Bonn