Abschlussbericht „Bioökonomie in Nordrhein-Westfalen“

Der Abschlussbericht zur Studie zur Neuausrichtung der NRW Bioökonomiestrategie ist jetzt online!
Ziel der Studie war die Erstellung einer systematischen Übersicht der Bioökonomie-Aktivität in NRW sowie eine Analyse der Erwartungen und Vorstellungen der relevanten Akteure an eine überarbeitete Bioökonomiestrategie in NRW, um thematische und/oder regionalisierte Ansätze und Bedürfnisse zu identifizieren und in der überarbeiteten Strategie gezielt zu adressieren.

Prof. Dr. Imme Scholz an zweiter deutscher HLPF-Konferenz beteiligt

Das High Level Political Forum on Sustainable Development (HLPF) der Vereinten Nationen widmet sich jedes Jahr dem Stand der Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung und spezifischen Sustainable Development Goals (SDGs). Seit zwei Jahren veranstalten das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) eine “deutsche HLPF-Konferenz“, um die Diskussionen zur deutschen Nachhaltigkeitsstrategie mit den Debatten bei den Vereinten Nationen zu verbinden.

Imme Scholz als Expertin bei der KLIMA.WERKSTATT Zukunft Wasserstoff

Am 11. November 2020 hat Imme Scholz, stellvertretende Direktorin des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik (DIE) und stellvertretende Vorsitzende des Rats für nachhaltige Entwicklung (RNE) an einer Veranstaltung zur Nutzung von „grünem“ Wasserstoff in Nordrhein-Westfalen teilgenommen. […]

Bonn Water Network gegründet

Über 150 Menschen aus unterschiedlichen Weltregionen nahmen am 17. November 2020 an der Online-Auftaktveranstaltung des Bonn Water Network teil. Das Netzwerk besteht aus sieben Bonner Institutionen mit langjähriger Erfahrung zu Wasser und verwandten Themen; neben dem Deutschen Institut für Entwicklungspolitik (DIE) sind dies das Internationale Konversionszentrum Bonn (BICC), zwei Institute der Universität Bonn, das Geographische Institut (GIUB) und das Zentrum für Entwicklungsforschung (ZEF), das International Water Management Institute (IWMI) sowie zwei UN-Institutionen, das United Nations Institute for Environment and Human Security (UNU-EHS) und das Sekretariat der Konvention der Vereinten Nationen zur Bekämpfung der Wüstenbildung (UNCCD).

Imme Scholz in Bioökonomierat berufen

Prof. Dr. Imme Scholz, stellvertretende Direktorin des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik (DIE), wurde in den Bioökonomierat berufen, welcher die Bundesregierung in der Neuorientierung für eine wissensbasierte Bioökonomie berät. […]

EnerSHelf – Energieversorgung für Gesundheitseinrichtungen in Ghana

Gemeinsam mit ghanaischen Partnern arbeiten Wissenschaftler*innen und Praktiker*innen des IZNE an der H-BRS an marktfähigen, PV-basierten Energielösungen für Gesundheitseinrichtungen in Ghana. […]

Bioökonomie in NRW

Titel: Bioökonomie in Nordrhein-Westfalen: Eine Studie zur Neuausrichtung der NRW Bioökonomiestrategie Projektdauer: 5 Monate Kontakt: Prof. Dr. Jakob Rhyner (Bonner Allianz/ ICB), Prof. Dr. Jan Börner und Dr. Sascha Stark (Universität Bonn/ ZEF) Förderer: […]

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg ist Teil der „Initiative H2R – Wasserstoff Rheinland“

Ende August 2020 hat die „Initiative H2R – Wasserstoff Rheinland“ beim Land NRW ihr Konzept einer Modellregion für Wasserstofftechnologien vorgelegt. Zahlreiche Partner aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis und dem Rhein-Sieg-Kreis, darunter die Hochschule Bonn-Sieg (H-BRS), haben sich dafür zusammengeschlossen. Ziel ist es, das Nebenprodukt „Wasserstoff“ aus der chemischen Industrie der Region und mittelfristig auch regional erzeugten sowie über Pipelines importierten grünen Wasserstoff zu nutzen.

Anna-Katharina Hornidge in Beirat und Lenkungsausschuss zu One / Global Health berufen

Der „One Health“-Ansatz betrachtet die Relevanz von menschlicher Gesundheit, Tiergesundheit sowie Umweltgesundheit und Biodiversität. Er sieht vor, Gesundheit in allen genannten Bereichen durch präventive Maßnahmen zu fördern und zu erhalten. Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) verstärkt sein Engagement im Kontext des One-Health-Ansatzes. Als eine von neun Wissenschaftler*innen […]

Willkommen Jazmin Campos – Forschungsbereich Wasser-Energie-Nexus

Wir freuen uns, Ihnen Jazmin Campos, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Bonn und am Innovations-Campus Bonn (ICB) am Lehrstuhl für Globalen Wandel und systemische Risiken vorzustellen!